Obst- und Gartenbauverein Pfreimd e.V.

Werden Sie Mitglied einer starken Gemeinschaft

Der Buchsbaumzünsler ist in Pfreimd angekommen:

Nach Beobachtungen von Mitgliedern des Obst- und Gartenbauvereins ist der Buchsbaumzünsler im Großraum Pfreimd angekommen. Die Raupen des Buchsbaumzünslern üben oft im Inneren des Strauches, also im Verborgenen, ihre Fraßtätigkeit aus. Werden sie außen sichtbar, ist der Buchs oft nicht mehr zu retten. In Süddeutschland gibt es große Gebiete, in denen deshalb keine Buchsbäumchen mehr zu finden sind. Dieser Schädling ist bei Buchsliebhaben gefürchtet. Hinweise zum Schadbild und zu Gegenmaßnahmen können dem begefügten Merkblatt des Landwirtschaftlichen Technologiezentrums Augustenberg (Baden-Württemberg) entnommen werden.

Neben dem Buchsbaumzünsler setzt auch eine neuartige Pilzerkrankung dem Buchs sehr zu. Das sog. Triebsterben ist zu einer großen Gefahr geworden. Nähere Informationen zum Schadbild und zu Gegenmaßnahmen sind dem untenstehenden Merkblatt zu entnehmen.

 

Der Obst- und Gartenbauverein pflanzt wieder:

Der Obst- und Gartenbauverein Pfreimd hat in diesem Jahr seine Pflanzserie „Baum des Jahres“ eröffnet. In diesem Jahr wurde die Esskastanie gepflanzt. Mit Unterstützung von Bürgermeister Richard Tischler und 2. Bürgermeisterin Dr. Johanna Mertins wurde die Pflanzung fachgerecht von Karl Fraß und Michael Müller vorgenommen. Auch die neue Schrebergartenverwalterin und Kindergruppenbetreuerin des OGV Pfreimd, Frau Lisa Gradl, hat mit einem Kind aus ihrer Gruppe mitgeholfen. Dieser Baum gilt damit auch als Gedenkbaum für die Gründung der Kinder- und Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins. Die Esskastanie ist in unseren Breiten eher selten anzutreffen, kommt aber mit den klimatischen Bedingungen bei uns zurecht. Obwohl der Name es zunächst nahelegt, haben Ess- und Rosskastanie wenig gemein: Die Esskastanie ist eng mit Buchen und Eichen verwandt. Ihre Früchte, die auch oft nur Maronen genannt werden, sind im Gegensatz zu den Rosskastanien essbar und bereichern insbesondere in der kalten Jahreszeit das Angebot auf so manchem Weihnachtmarkt. 




Kräuterwanderung mit Theresia Herdegen:

Der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Pfreimd, Reinhold Kumeth, konnte sich über eine rege Beteiligung an der Kräuterwanderung rund um den Eixlberg freuen. Unter der fachkundigen Leitung von Frau Theresia Herdegen, die im Kloster Waldsassen zur Kräuterpädagogin ausgebildet wurde, konnten die Teilnehmer so manch seltenes oder heilsames Kräutchen kennenlernen. Es ist ein Unterschied die Kräuter auf einem Foto mit passender Beschreibung zu sehen oder direkt vor Ort mit fast allen Sinnen zu erleben. Diese Begegnungen haben bei den Meisten bleibende Eindrücke hinterlassen. Ob entlang eines Bachlaufes, im Hohlweg oder im Wald der Führungsweg hat so manche Überraschung bereitgehalten. Und Frau Herdegen hat immer auch eine Auswahl von Proben in einem Korb dabeigehabt, die auch die verschieden Konservierungs- und Verwendungsmöglichkeiten verdeutlicht haben. Die anschießende Einkehr in der Emausklause auf dem Eixlberg hat die Veranstaltung zu einem runden Erlebnis gemacht.


Hier einige wichtige aktuelle Informationen zum Download:

 


Die Firma Hölzl ist ein Partner des OGV Pfreimd

Mitglieder erhalten Sonderkonditionen. Werden besondere Geräte wie beispielsweise Boden- oder Stockfräsen benötigt, dann sind Sie hier an der richtigen Adresse. Kontaktdaten im Flyer. Duch Anklicken wird er vergrößert:

 

 

  • Hölzl Flyer Seite 1
    Hölzl Flyer Seite 1
  • Hölzl Flyer Seite 2
    Hölzl Flyer Seite 2


 

Bei Gartenproblemen können die folgenden Links Erste-Hilfe bieten:

Informationen zu Feuerbrand: http://www.lfl.bayern.de/ips/haus_und_kleingarten/17312/index.php

Informationen zu Pflanzenkrankheitenhttp://www.arbofux.de/datenbank_diagnose_schluessel.php

Hilfe zur richtigen Düngung: https://www.gartenbausoftware.de/dig-duengung-im-garten.html